5 Tipps für dein Babybauchshooting

Du wirst Mama, vielleicht zum ersten Mal, vielleicht ist es dein zweites, drittes oder viertes Kind. Jede Schwangerschaft ist anders, neu und aufregend. Damit du diese Zeit nie vergisst, solltest du unbedingt ein Babybauchshooting machen!

Und was erwartet dich da? Worauf musst du achten? Hier sind meine besten Tipps für dich!

  1. Kann ich das nicht selber?

Ich bekomme oft die Frage gestellt, ob man Babybauchfotos nicht auch selber machen kann. Klar kannst du =) Wenn du wissen möchtest, wie du das am besten machst, dann findest du hier auf dem Blog bald einen eigenen Eintrag dazu =)

Warum sollte man zum Fotografen gehen?

Natürlich plädiere ich als Fotografin dafür, die Bilder professionell machen zu lassen. Das liegt aber nicht daran, dass ich Geld verdienen möchte, vor allem liegt es daran, dass ich immer wieder erlebe, dass Eltern ihre Fotos selbst machen und es nicht so hinbekommen, wie sie es sich wünschen und dann sind sie traurig.

Diese Schwangerschaft kommt nicht noch einmal und wenn ihr vielleicht spät Bilder macht und sie gelingen nicht, seid ihr womöglich unglücklich. Ein professioneller Fotograf kennt seine Kamera, hat Erfahrung, weiß welches Licht und welche Orte passend sind, kennt sich vor allem mit Posing aus (!) und kann euch eure Ängste nehmen. Das heißt, ihr müsst euch im besten Fall um gar nichts kümmern =)

2. Welche Kleidung?

Beim Thema Kleidung gibt es viele Möglichkeiten, je nachdem worin du dich am wohlsten fühlst bietet sich folgendes an:

  • Babybauchkleid
  • Hose und ein dehnbares Shirt
  • ein Spitzenbody
  • Eva-Kostüm 😉 also keine Kleidung

Egal wofür du dich entscheidest, solltest du den Tag und die Nacht davor möglichst keine engen Sachen tragen, die Abdrücke hinterlassen, damit deine Haut perfekt für den Tag ist =)

3. Lass dich schminken

Wo wir gerade bei der perfekten Haut sind: Du solltest dich für dein ganz besonderes Shooting unbedingt mal professionell schminken lassen! Ich habe zum Beispiel eine Stylistin, die zum Shooting dazugebucht werden kann.

Auch wenn du dich selbst täglich schminkst, eine Stylistin oder Make-up Artistin ist darin ausgebildet, deine Vorzüge ganz besonders hervorzuheben und dich noch mehr strahlen zu lassen!

Außerdem wirst du merken, wie schön es ist, einfach mal eine Stunde umsorgt zu werden und du musst dich um nichts kümmern. Dabei kommst du so richtig runter und gehst dann richtig entspannt vor die Kamera.

Vanessa ist meine Stylistin und eine Seele von Mensch, sie wird dir das perfekte Make-up zaubern!

4. Drinnen oder lieber draußen?

Ob du die Babybauchbilder drinnen oder draußen machen lässt, ist Geschmackssache, dabei gibt es kein richtig oder falsch. Ich persönlich liebe es draußen! Ich gehe mit meinen Kunden immer ganz entspannt spazieren und mache wie nebenbei die Fotos. Draußen gibt es auch sehr viele Kulissen und man muss oft nur ein paar Meter weitergehen. Und natürlich ist das Sonnenuntergangslicht auch etwas ganz Wundervolles, das man im Studio nicht simulieren kann.

Indoorshootings bieten sich vor allem dann an, wenn du vielleicht nicht mehr so fit vor der Entbindung bist oder einfach auch schnell frierst =) Auch Indoor können wunderschöne Bilder erschaffen werden! Dort gibt es auch im Winter viele Möglichkeiten zum Beispiel sinnliche Bilder zu machen.

Dieses sinnliche Babybauchbild enstand im Studio. Die Fotografin ist meine liebe Kollegin Judith Häring

5. Viel trinken!

Ja ich weiß, gerade am Ende der Schwangerschaft drückt das Kind nach unten und irgendwie sitzt man nur auf Toilette 😀 Trotzdem solltet ihr viel trinken, auch während des Shootings. Habt am besten eine kleine Flasche Wasser dabei, aus der ihr immer mal wieder nippen könnt.

Es geht um dich

Manchmal, gerade wenn schon Kinder da sind, geht die Schwangerschaft unter und irgendwie – hopp ist man dann schon in der 35. Woche. Der Körper verändert sich jede Woche und es passiert so vieles. Manche Frauen sind auch unglücklich, weil ihre Figur plötzlich nicht mehr so schön schlank und straff ist wie vorher.

Bei einem Babybauchshooting geht es um dich! Es geht darum, dass du den Raum hast, dir deiner Schwangerschaft noch einmal bewusst zu werden und zu sehen, dass du wunderschön bist, auch wenn du jetzt „anders“ aussiehst.

Ich hoffe, diese Tipps helfen dir bei der Vorbereitung auf dein Babybauchshooting!
Ich wünsche dir ein wundervolles Shooting!
Deine Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.