Schwangerschaftsfotos selber machen

Du wirst Mama, vielleicht zum ersten Mal, vielleicht ist es dein zweites, drittes oder viertes Kind. Jede Schwangerschaft ist anders, neu und aufregend. Damit du diese Zeit nie vergisst, möchtest du dieses besondere Erlebnis in Bildern festhalten?

Du findest aber keinen professionellen Fotografen, der zu dir passt oder deine finanzielle Situation lässt es momentan nicht zu?

Hier sind meine 5 besten Tipps, für deine DIY-Babybauchfotos!

1. Zeitpunkt

Das Tolle daran, wenn du Fotos selbst machst ist, dass du nicht auf einen Tag festgelegt bist. Du kannst während der Schwangerschaft immer wieder Fotos machen (lassen).

Du solltest die Fotos aber möglichst vor der 37. Woche machen, denn ab dieser Zeit fängt der Bauch an, sich für die Geburt bereit zu machen und senkt sich ab. Dann ist er nicht mehr so schön kugelig. =)

2. Licht

Am einfachsten ist es, die Fotos draußen zu machen, da musst du dir keinen Blitz besorgen. Das Licht ist am perfektesten bei bewölktem Wetter. Man sagt das Licht ist „diffus“, das heißt es ist sehr weich und lässt deine Haut gleichmäßig aussehen.

Wenn du nur bei Sonne fotografieren kannst, dann mach am besten Fotos im Schatten.

3. Kleidung

Als Kleidung kannst du alles nehmen, das dein Bäuchlein gut betont. Am schönsten sind natürlich Babybauchkleider und Spitzenbodies. Auch etwas weitere Kleider bieten sich an. Da sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Wähle nur etwas, womit du dich wohlfühlst =)

4. Posen

Jetzt wird es interessant! Du kennst sicher schon ein paar Posen für das Babybauchshooting. Die typischsten Posen sind vermutlich diese:

Babybauchfotos Bad Hersfeld
  • frontal
  • beide Hände stützen den Bauch
  • ein Bein ist aufgestellt

Diese Pose betont deinen Babybauch besonders, durch das angewinkelte Bein, wirkst du aber trotzdem schlank.

Schwangerschaftfotos Bad Hersfeld
  • seitlich
  • eine Hand stützt den Bauch, die andere liegt oben auf
  • das Bein an der Kamera ist aufgestellt

Diese Pose lässt dich besonders kurvig und damit fraulich aussehen.

5. Tipps für die Kamera

Wenn du dir beim Fotografieren helfen lässt, dann habe ich hier noch einen ganz wichtigen Tipp für den Kameramann oder die Kamerafrau 😉

Es gibt diese eine Regel:
„Dinge die nah an der Kamera sind, wirken größer, Dinger weiter weg von der Kamera wirken kleiner!“

Wenn du also Stellen an deinem Körper betonen möchtest, zum Beispiel deinen Babybauch, dann strecke ihn in Richtung der Kamera. Stellen die du kaschieren möchtest, zum Beispiel deinen Po, streckst du von der Kamera weg. Das sieht erst mal komisch aus und fühlt sich noch komischer an, aber auf der Kamera wirst du es gar nicht sehen. Probier es ruhig mal aus!

Fotograf Bad Hersfeld
Bad Hersfeld Fotograf

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg bei deinen Babybauchfotos!! Falls du Fragen hast, schreib sie mir gerne in die Kommentare. Alles Liebe für deine Schwangerschaft

deine Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.