Vanessas Geschichte

Vanessa ist Mitte zwanzig, Kinderkrankenschwester & Stylistin und Mutter einer kleinen Tochter.

Vanessa sagte mir, dass man bei ihr auf Station immer sehr bedacht darauf ist, den Kindern Muttermilch zu geben und für sie war klar, dass sie das auch ihrem Kind geben wollte.

„Für mich war von Anfang an klar, dass ich stillen möchte und ich habe nicht einmal darüber nachgedacht, dass es nicht klappen könnte.“

Ich habe Vanessa kennengelernt als Leni gerade 6 Wochen alt war. Kurzerhand beschloss sie, ein Stillshooting bei mir zu buchen.

Am Tag des Shootings kam sie mit der kleinen Maus im Kinderwagen und wirkte etwas nervös. „In letzter Zeit klappt es mit dem Stillen nicht mehr so gut“, sagte sie mir. Ich beruhigte sie, dass sie sich keine Sorgen machen müsse. „Wir richten uns ganz nach den Bedürfnissen deiner Maus, wenn sie lieber kuscheln will, dann machen wir Kuschelfotos.“

Und tatsächlich wollte die kleine Maus kaum trinken. Ein paar Fotos konnten wir aber trotzdem machen.

Aber davon haben wir uns gar nicht aus der Ruhe bringen lassen. Vanessa hat mir später eine Nachricht geschrieben in der stand: „Das war eine so entspannte Atmosphäre. Manchmal habe ich sogar vergessen das ich gerade fotografiert werde.“

Ein paar Wochen später waren die Bilder fertig und ich habe sie ihr geschickt. Daraufhin rief mich Vanessa an und erzählte mir, dass ihre Tochter das Stillen mittlerweile komplett verweigert.

„Für mich ist da eine Welt untergegangen, weil ich ja so gerne stillen wollte. Das ist ein Gefühl von Nähe und Verbundenheit, die einfach einzigartig ist und die wir dann dabei zumindest nicht mehr hatten.“

Sie sagte mir, dass sie sich schlecht damit fühlt, ihrem Baby Flaschenmilch zu geben, statt Muttermilch. In dieser Zeit hat sie sich viele Gedanken gemacht, warum es nicht klappt.

„Ich habe mich gefragt, warum sie mich nicht mag, was mit mir falsch ist. Ich habe mich von meinem Baby abgelehnt gefühlt.“

„Mittlerweile weiß ich, dass meine Tochter einfach nicht der Kuscheltyp ist und das hat sich einfach schon früh gezeigt.“

Heute ist Vanessas Tochter schon über ein Jahr alt. Vanessa weiß mittlerweile, dass sie nichts falsch gemacht hat, dass ihre Tochter nur einfach nicht der Typ war. Sie ist immer noch nicht der Kuscheltyp.

„Gerade weil ich sie nur so eine kurze Zeit stillen konnte, sind diese Stillfotos für mich ein richtiger Schatz. Ich spüre einfach diese Innigkeit, wenn ich mir die Bilder wieder ansehe. Mein Mann hat sich neulich die Bilder mit mir angeschaut und gemeint „Schau mal, wie klein unser Baby da noch war und wie verliebt du aussiehst.“

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.